Strandliegen – und der Urlaub kann beginnen

Auch wenn man auf seinem heimischen Rasen liegt oder feiner Meeressand der Untergrund ist. Mit der Zeit wird es unbequem und um keine Rückenschmerzen
nach dem Genuss zu bekommen, gibt es Sonnenliegen

In Kürze das Wichtigste

Von allen Materialien eignen sich Rattan und Holz am besten. Stehen die Möbel Out – Door, ist auch Robustheit und Witterungsbeständigkeit erforderlich. Die Gegebenheiten bestimmen die Auswahl und es bieten sich welche mit oder ohne Rollen an. Eine Sonnenliege mit Rollen empfiehlt sich für ein einfaches Verstauen.

Günstig sind klappbare Liegen, die mit qualitativ guten Materialien versehen und praktisch zu verpacken sind. Eine Auflage gehört dazu, auch wenn die Liege schon aus gemütlichem Material besteht.

Wenn Sommer ist und die Sonne scheint, gehen einem viele angenehme Dinge durch den Kopf. Man denkt zurück an schöne Stunden, die relaxed auf der Liege am Strand verbracht wurden.

Sicher ist ist der Strand nicht immer da aber der Garten, Balkon oder die Terrasse sind auch ein guter Standpunkt zum relaxen und direkt vor der Tür.
Dazu gehört nur die geeignete Liege und man schließt die Augen und nimmt seine Umwelt mit den anderen Sinnen wahr. Es gibt kaum etwas Schöneres, als mal richtig abzuschalten zu können. Vielleicht auch sich ein wenig mit angenehmer Musik berieseln lassen. Auch das heimische Gefilde kann einem, richtig ausgestattet, manches bieten.

Die Strandliege ist ja auch mobil, ab auf den Rücksitz oder in den Kofferraum und ein schönes Plätzchen aussuchen, Snacks einpacken, was will man mehr.
Vielleicht ist ein Seeufer in der Nähe, mit Bäumen, wo man sich auch in den Schatten legen kann. Der Handel bietet ein großes Breitensortiment, sodass jeder zu seiner passenden Liege kommt.

Formen
Das Angebot und die Auswahl sind riesengroß. Zu erhalten als klassischer Liegestuhl, in übergroßer Form oder als Lounge – Möbel.

Alles ist machbar, die Liegestühle sind klappbar, faltbar, kipp- oder in Stufen zu verstellen.

Kein Sonnenschutz dabei? Kann man vorbeugen, Liegen sind auch mit Dach im Handel erhältlich.

Wofür Rollen kaufen? Wenn größere und massivere Strandliegen über eine längere
Strecke als ein paar Meter bewegt werden sollen, könnte es schwierig werden. Die Hersteller haben dieses Problem aber erkannt und diese Strandliegen mit den passenden Rollen versehen, was jetzt auch bei kleineren Liegen „Gang und Gebe ist“.

Materialien
Der Rahmen eines klassischen Liegestuhls ist aus Holz gefertigt. Wird er aus massiven Bambus Holz gefertigt, so ist er leichter und besser zu bewegen oder zu verrücken.

Strandliegen aus Aluminium sind sehr stabil und äußerst leicht. Aus optisch gut wirkendem Hartholz, hergestellte Strandliegen, bieten ein edles Design. Zum Liegekomfort gehört eine verstellbare Rückenlehne. Aus Web- und Kunstoffen sind die Bezüge.

Webstoffe sind allgemein zusätzlich beschichtet, um den Witterungsverhältnissen trotzen zu können. Der Strandliege soll ja nicht nur eine Saison halten, sondern möglichst lange ein Hort der Ruhe und Entspannung sein, für jeden verwendbar.
Von allen ist der Liegekomfort am wichtigsten denn man will ja die schönsten Tage des Jahres, auf ihr verbringen und die Seele baumeln lassen. Man sollte auch bedenken, was man sonst noch so braucht, wenn man im Liegestuhl liegt und es in Reichweite hinstellen, sodass man nicht wegen jeder Kleinigkeit aufstehen muss.

Farben
Dem Wunsch nach individueller Farbe kann nachgekommen werden – von grau bis knallig bunt, hellblau, lila und auf Wunsch auch rosa. Dadurch werden Gestell und Bespannung zum Eye-Catcher.

Wer es jedoch etwas dezenter mag, der nimmt Liegen aus Holz im Holz Ton.

Strandliege, warum kaufen? Leihen geht doch auch.
Bereits nach einem Urlaub können die Kosten, durch die eingesparte Abgabe für die Liege, wieder drin sein. Der Preis sinkt von Einsatz zu Einsatz. Die Vorteile einer eigenen Strandliege sind schnell aufgeführt:

  • Günstige Anschaffung.
  • Strandkorb und Strandmatte gleichzeitig.
  • Einmal bezahlen und viele Jahre nutzen.
  • Nutzbar in Garten und Freibad
  • Platz schnell wechselbar
  • Recht leicht und als trockene Lagerfläche nutzbar

Strandliege mit zusätzlichen Rollen
Hat die Strandliege passende Rollen, dann ist sie der Rolls-Royce unter den Strandliegen. Mit 2 oder 4 Rollen kann man eine Strandliege hinter sich ziehen, bis ein neuer Platz gefunden ist.

Hat man noch mehr Kleinkram, kann man alles auf die Sonnenliege legen und mittransportieren. Es findet alles seinen Platz und muss nicht mehr von Hand getragen werden.

Die Strandliege wird durch die angebauten Räder kaum vergrößert. Die Strandliege mit Rollen ist genauso leicht zu transportieren, wie die ohne Räder. Dieser Typ von Sonnenliege ist schnell aufzubauen und man verspürt beim Transport wenig Gewicht.

Entscheidet man sich für die Rollen Version, muss gar kein Gewicht mehr getragen werden, da man die zusammengelappte Liege hinter sich herziehen kann, was einem gerade bei strahlender Sonne zugutetut. Der Kraftaufwand für das ziehen ist gering und schon hat man seinen Liegeplatz gewechselt.

Vorteile einer Rollen – Strandliege

Alle Vorteile einer Rollen – Strandliege noch einmal gebündelt. Es treten keine Kosten mehr auf für Strandkorbmietung. Keine Taschen oder Lasten auf der Schulter, alles wird auf der Strandkorbliege hinterher gezogen.

Dadurch ergeben sich erhöhte Transportkapazitäten und man muss weniger

bis gar nichts tragen. Durch die großen Gummiräder ist es ein leichtes hinterher ziehen, da die großen Räder selbst mit lockerem Sand keine Probleme haben.

Beachten sollte man auf die Größe der Räder. Umso größer die Räder, desto leichter lässt sich die Liege durch den Sand ziehen. Um Unebenheiten ausgleichen zu können, sollten die Räder luftgefüllt sein. Es liegt an einem selber, welche Art von Strandliege man verwendet. Zu kaufen sind Liegen mit einem weichen Untergrund, es gibt aber auch welche, wo man etwas härter liegt.

Am besten ist es, man stellt sich vorher seine Strandliege individuell zusammen und ist vor unangenehmen Überraschungen gefeit.

Die Sonnenliege ist schnell und mühelos verschiebbar, sodass man sie jeder Zeit umplatzieren kann, um den schönsten Platz zu haben.

Fazit: Ein Badeurlaub ohne Sonnenliege ist nur ein halber Urlaub. Der Aufwand jedes Mal, sich die passende Sonnenliege zu leihen, ist auch immer mit unnötigem Aufwand und Kosten verbunden, die nicht sein müssten. Die Qualität der Sonnenliegen, die jeden Tag von anderen Personen genutzt werden, leidet da notgedrungen mit. Die Sonnenliegen werden bestimmt nicht jeden Abend desinfiziert und gründlich gereinigt, so dass man sie sorgenlos mit der Haut in Kontakt bringen kann.